gDiapers - die Hybridwindel

gDiaper gDiapers gNappys gCloth gBreathe, Nappy, Nappie, Stoffwindel, Test, Erfahrung, Erfahrungen, Hybrid Hybridwindel Windel unterwegs auf Reisen
gDiapers

Die gDiaper besorgte ich mir als Windel für unterwegs, da ich öfters mit meinem Sohn seine Großeltern besuche und dort dann ein paar Tage bleibe. Ich wollte aber keinen Haufen Windeln mit hin und dann (nass) wieder zurück schleppen.

Also suchte ich eine Hybridwindel für unterwegs und entschloss mich diese Windel zu testen.

Ich habe die Windel aber ohne Saugeinlagen gekauft, da ich genug Einlagen habe. Ich kann also über diese keine Aussagen treffen. Die Einwegeinlagen hingegen (gRefill) habe ich getestet.

 

Kurz und Knapp

Verschluss: Klettverschluss seitlich

Größen: 4 Größen

Größenverstellung: keine Größenverstellung möglich

System: Hybridwindel, AI3

Material: Außenhülle: 92% Baumwolle, 8% Elasthan

Innen: 100% Nylon

Einlagen (nicht getestet): eine Lage Microfleece (100% Polyester), eine Lage Mikrofaser (100% Polyester), zwei Lagen 55% Hanf / 45% Baumwolle

Pflege: Außenwindel und Innenwindel bis 40°C und Einlage bis 60°C , am Besten auf der Leine trocknen, kein Weichspüler, Bleiche und Enzyme

Meine Meinung

gDiaper gDiapers gNappys gCloth gBreathe, Nappy, Nappie, Stoffwindel, Test, Erfahrung, Erfahrungen, Hybrid Hybridwindel Windel unterwegs auf Reisen
gDiaper Windel Popo

Die gDiaper gibt es in sehr vielen Designs und es kommen auch immer mal wieder Limited Editions raus. Wir haben uns allerdings für die "öde" unifarbene Variante entschieden.

 

In die Außenwindel wird eine Innenwindel eingeknöpft und in diese eine Einlage und ein Windelvlies gelegt. Geschlossen wird sie mit einem Klettverschluss der seitlich angebracht ist.

Der seitliche Klettverschluss ist bei einem agilen Baby, was immer wegkrabbeln oder -robben möchte echt toll. Denn es ist kein Problem die Windel zu schließen wenn das Kind auf dem Bauch liegt.

 

Wenn die Einlagen nass sind wird die Windel auch von außen klamm. Für mich ist das nicht schlimm. Im Gegenteil: Ich denke das zeigt, dass das PUL wirklich atmungsaktiv ist.

 

LottleBloom, Little Bloom, Nappy, Nappie, Stoffwindel, Test, Erfahrung, Erfahrungen, Pocket, Pocketwindel, günstig, billig, alva
"Gegenklett"

Zum Waschen:

Die Innenwindel wasche ich nur bei Verschmutzung. Wenn sie allerdings nach Pipi riecht spüle ich sie kurz unter dem Wasserhahn aus und lasse sie auf der Leine trocknen.

Die Außenwindel wird bei mir nur ab und zu mal mitgewaschen, da hier ja eigentlich nichts ran kommt. Sollte sie doch mal in die Waschmaschine wandern, kann man sie bei der Windelwäsche, aber auch bei der ganz normalen Buntwäsche mitwaschen, da die Außenwindel ja keine nässeschützende Funktion hat.

Der Gegenklett an der Außenwindel ist sehr starkt und hält auch in nassem Zustand gut. Hier verhakt sich nichts, was sich nicht verhaken soll.

 

Außerdem trocknet die Windel selbst der schnell. Die Außenwindel besteht aus dünner Baumwolle, welche auch schnell auf der Leine trocknet und die Innenwindel aus PUL. Dieses trocknet ja auch sehr schnell.

 

gDiaper; Hybrid-Windel, Nappy, Nappie, Stoffwindel, Test, Erfahrung, Erfahrungen, Ai3; All in Three
Sitz gDiaper

Passform, Tragekomfort:

 

Wichtig ist, dass man die Windel nicht zu fest zu macht, dann könnten die Druckknöpfe drücken mit denen die Innenwindel befestigt ist. So kann es auch vorkommen, dass die Innenwindel Abdrücke am Oberschenkel hinterlässt.

Man muss sich klar machen, dass es nicht wichtig ist, wie die Außenwindel sitzt. Wichtig ist nur, dass die Innenwindel an den Beinen gut abschließt (aber dabei nicht einschneidet).

Dadurch sitzt die Windel bei uns am Bauch etwas locker (recht schmales Baby). Leider rutscht die Windel dadurch seit der kleine Mann läuft doch sehr. Wenn ich sie aber fester zu mache beschwert er sich, dass die Windel auf den Beckenknochen rutscht.

 

Ich habe das Gefühl, dass mein Sohn in der Windel sehr viel Bewegungsfreiheit hat, da nur die Innenwindel engt anliegt und diese ja sehr weit oben an den Oberschenkeln sitzt.

Das Windelpaket ist, je nach Einlage, sehr klein, da die Windel selber kaum aufträgt.

 

Die Einmaleinlagen:

Hierzu werde ich mal einen gesonderten Beitrag verfassen.

 

Mein Fazit:

Dies ist die Lieblingswindel meines Mannes und auch ich fand sie, solange mein Sohn noch nicht gelaufen ist, wirklich gut. Mittlerweile stört mich aber der unsichere Sitz.

Wir besitzen nur zwei dieser Windeln (in beiden Größen) und ich denke ich würde mit diesen komplett auskommen (wenn ich nicht noch so viele andere schöne Windeln hätte...).

Dazu habe ich insgesamt 6 Innenwindeln.

Ich denke also, dass sich der recht hohe Preis (besonders da sie nicht mitwachsend sind) doch lohnt, weil man wirklich nicht viele dieser Windeln benötigt. Man braucht nur mehrere Einlagen.

Amazon-Link:


Falls ihr auf die Amazon-Links klickt und die Produkte dort kauft, bekomme ich einen kleinen Teil des Erlöses. Das wirkt sich aber nicht auf euren Kaufpreis aus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0