Sponsored By Hipp

Brei oder nicht Brei...
"Frei zitiert nach Shakespeares Hamlet" *hust*

Ja, ja ich weiß das Thema hatten wir schon, zumindest so ähnlich. Es geht mal wieder um die beste Ernährung und entsprechende Empfehlungen von Hebammen, Krankenschwestern, dem allgemeinen Umfeld und dem deutschen Staat als Institution. 

Bevor ich etwas kaufe, informiere ich mich. Zumindest meistens. Ich lese Berichte, Empfehlungen, Rezessionen und Kundenbewertungen. 

Ich denke, das geht den allermeisten so, zumindest bei größeren Anschaffungen. 
Jetzt nehmen wir einfach mal in Gedanken an, wir sind auf der Suche nach einem neuen Auto.
#gedankenexperiment und so
Magazine in verschiedensten Formen werden konsumiert und die Fachwelt scheint sich einig. Die besten Autos derzeit sind VW-Golf-Modelle mit Dieselmotor. 
Also zieht man los und kauft eines dieser Autos, denn auch vom Stil her gefällt es.
Wochen später sind wir frustriert. Das Teil hat ganz andere Abgaswerte als in der Presse beschrieben... 
And here it comes:
Alle Artikel wurden freundlicherweise von VW gesponsert. Welch Wunder das die so gut abschneiden...
So jetzt geht's hier aber ursprünglich mal um Brei oder? Hier geblieben ihr jungen Väter, darum geht's immernoch.
Denn die meisten Studien zum Thema Ernährung bei Säuglingen wurden freundlicherweise gesponsert von Hipp und Nestlé. 
Voll geil, natürlich erklärt auch das zuständige Bundesamt, wie wichtig Brei ist weil Eisenmangel und so. Als spießiger Schwabe übrigens, mein Vertrauen in das Beamtentum ist erschüttert...
Ich will dieses Verhalten oder Eltern die Brei geben allerdings wirklich nicht schlecht machen. Ich will eigentlich nur darauf raus, dass der 
Cro-Magnon mit Sicherheit auch noch keine Fertigbreichen hatte und man ruhig auch mal eine Studie hinterfragen kann.
Früher hatte ich solche Probleme bei Videospielen von EA... Ich bin alt geworden Jungs 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0